Blog - Insel Rügen - News & Infos -

4. April 2013

Kunst Insel Rügen - Ausstellung in der Susanne Burmester Galerie in Bergen.

Annette Kuhl - Belgische Lösung Zeichnung, Assemblage, Installation

Eröffnung Freitag, 5. April 2013 um 20 Uhr Ausstellung 6. April bis 11. Mai 2013

Neue Werke von Annette Kuhl Belgische Lösung - Wenn alles perfekt ist, muss irgendwas falsch sein

In ihrer aktuellen Ausstellung stellt SUSANNE BURMESTER GALERIE in Bergen die Künstlerin Annette Kuhl vor. Deren Ausgangspunkt ist die Grafik und ihre Möglichkeiten, über Zeichen zu kommunizieren. Während die Werbung meistens versucht, direkt in das Bewusstsein des Kunden zu gelangen und ihre Botschaft zielgenau zu platzieren – arbeitet Annette Kuhl daran, den Betrachter auf Umwege zu geleiten und die endgültige Aussage offen zu lassen.

„Belgische Lösung“ spielt auf eine Sammlung ungewöhnlicher Umgangsweisen in dem Beneluxstaat an, Problem im öffentlichen Raum zu lösen. (s. Facebook „Belgian Solutions“). Dabei akzeptieren die Belgier offenbar, dass sie nicht perfekt sind und machen in der Not oftmals irgendetwas – ob es sinnvoll oder schön ist bleibt dabei nebensächlich. Vermeintlich imprvisierte Aktivitäten dienen auch Annette Kuhl als Handlungsmuster für ihre Kunst. Die Berliner Künstlerin sucht die ästhetische Stärke an den Rändern, im Unperfekten und als Ergebnis zufälliger Kombinationen. Gezeigt werden u.a. ihre neue Arbeiten hinter Montagefolien, wie sie aus der Druckindustrie bekannt. In einer Sonderschau ist zudem die fotografische Serie „Blood Red Shoes“ von Michael Lang (Rügen) zu sehen.
Annette Kuhl wurde 1960 geboren, sie hat an der Kunstakademie Münster studiert und war Meisterschülerin von Reiner Ruthenbeck. Seit einigen Jahren pflegt die Berlinerin ihren Umgang mit Zufall und Überraschung auch als Teil der KünstlerInnengruppe Hildegard Projekt.
Die Ausstellung wird am 5. April 2013 um 20 Uhr eröffnet und ist bis zum 11. Mai jeweils Mittwoch bis Samstag von 12 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung zu sehen. Weitere Informationen finden Sie auf www.susanneburmester.de .

______________________________________________________________________________________________________

Top

mbrockschmidt1aol.com

2. Dezember 2012

Kunst Insel Rügen - neue Ausstellung in der Susanne Burmester Galerie - Frottagen der Hamburger Künstlerin Katja Musenberg

Katja Musenberg - huellen
Eröffnung Freitag 7.12.2012, 19 Uhr - Ausstellung 8.12.2012 – 26.1.2013
Frottagen von Katja Musenberg
Susanne Burmester Galerie zeigt neue Werke der Hamburger Künstlerin
Als Max Ernst 1926 die Frottage für die Kunst entdeckte, da stand er in einer Jahrhunderte alten
Tradition. Schon im China des 11. Jahrhunderts galt das Zufallsprinzip als ein Hilfsmittel, die
künstlerische Imagination anzuregen. Leonardo da Vinci empfahl, die Mauerflecken zu betrachten,
um daraus Ideen für die Malerei zu entwickeln. Wie Max Ernst (1891-1976), nutzt auch
Katja Musenberg die Technik des „Abreibens‘‘ mit einem Graphitstift, um die Struktur realer
Gegenstände in ihre Werke zu integrieren. Doch interessiert sie dabei weniger die zufällige Bilderzählung,
die so entsteht, als vielmehr das „wahre‘‘ Bild des realen Gegenstandes, das auf
diese Weise fast magisch neu entsteht.
Die Serie der Papierformate von bis zu 200 x 300 Zentimetern nutzt die Schutzhüllen leistungsstarker
Motorräder wie Moto Guzzi und Aprilia, oder die „Challenger‘‘ als Freizeit-Schlauchboot
ohne Luft. Für ihre Serie „Voyagers‘‘ hat sie Tierbälger — die leeren Häute von toten Tieren —
abgenommen. Ihre „Nachahmung der Wirklichkeit‘‘ ist am Ende gleichermaßen eine Wiederbelebung
der leblosen Materie und eine abstrakte Struktur. Die Frottage bringt unterschiedliche
Wirklichkeitsschichten zum Vorschein und regt auch die Betrachter an, ihre eigene Lesart zu
finden.

Klassische Techniken liegt derzeit im Trend. Mit der Neubewertung der Frottage hat Katja Musenberg
ein Verfahren gefunden, das in besonderer Weise ihren Themen gerecht wird und gegenwärtig
nahezu ohne Beispiel ist. außerdem werden Collagen und Keramikobjekte gezeigt.
Katja Musenberg wurde 1968 in Tübingen geboren und hat u.a. am Camberwell College of Arts
in London studiert. Sie ist seit 1998 Dozentin an der Akademie Mode und Design (AMD) Hamburg.
Die Ausstellung wird am 7. Dezember 2012 um 19 Uhr eröffnet und ist bis zum 26. Januar
2013 jeweils Mittwoch bis Samstag von 12 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung zu sehen. Weitere
Informationen auf www.susanneburmester.de.
Susanne Burmester Galerie
Bahnhofstraße 51
D-18528 Bergen auf Rügen
M +49 151/ 42 44 66 38
www.susanneburmester.de
Bildtitel
Katja Musenberg, Moto Guzzi, 2012, Frottage, Graphit, Fineliner auf Papier, 220 cm x 150 cm
(Courtesy Susanne Burmester Galerie/ die Künstlerin)

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )